Presseartikel 2006

 
06.07.2006 (wzi)
Knaben und Vierziger kämpfen um die Meisterschaft

TCME fährt am Samstag zum Aufstiegskrimi nach Poing und Haimhausen
Mit Hochspannung blickt der TCME dem letzten Spieltag der diesjährigen Tennissaison entgegen. Nachdem die Herren 30 I bereits am vergangenen Wochenende die Meisterschaft perfekt machen könnten, ist es nun an den Herren 40 und den Knaben 14 I, ihnen dies gleichzutun.
Knaben 14 I
Dabei haben die Knaben 14 I die deutlich bessere Ausgangsposition. Mit zwölf Punkten und den Siegen über die Konkurrenten aus Isen und Dorfen liegen die Youngster des TCME ungeschlagen mit 2 Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der BK 2. Somit reicht den Knaben im Auswärtsspiel beim TC Rot-Weiß Poing, der sich bislang sieglos am Tabellenende einreihen muss, ein Remis, um sicher den Aufstieg feiern zu können, zumal es zwischen dem Tabellen-Zweiten und –Dritten aus Isen und Dorfen zum direkten Aufeinandertreffen kommt. Spielbeginn ist am Samstag, den 08. Juli um 9 Uhr auf der Tennisanlage in Poing.
Herren 40
Auch die Herren 40 haben alle Chancen, die Saison mit dem Meistertitel in der KK 1 abzuschließen. Punktgleich mit dem SV Haimhausen an der Tabellenspitze stehend kommt es ebenfalls am Samstag, den 08. Juli ab 14 Uhr auf der Tennisanlage in Haimhausen zum Showdown der Titelaspiranten. Die noch ungeschlagenen Kontrahenten haben es somit jeweils selbst in der Hand, die Aufstiegsträume wahr zu machen. Nach den personellen Problemen der Vorwochen kann Mannschaftsführer Jonny Bauhaus zwar wieder aus den Vollen schöpfen. Jedoch ist zu erwarten, dass auch der SV Haimhausen dieses mal in Bestbesetzung antreten können wird.
Herren I
Nur noch eine theoretische Chance, den Abstieg aus der BK 2 zu verhindern, haben dagegen die Herren I des TCME, die zwar nach dem Sieg in der Vorwoche nur noch 2 Punkte vom rettenden Ufer entfernt sind, sich aber dem Tabellen-Zweiten aus Zolling gegenüber sehen, gegen den der erforderlich hohe Sieg nicht zu erwarten sein dürfte.
 

05.07.2006 (wzi)
Dreißiger feiern Aufstieg; Knaben 14 I und Herren 40 weiter ungeschlagen, Herren I mit Achtungserfolg
Die Herren 30 I des TCME haben das gesteckte Saisonziel mit Bravour erreicht und feiern nach Ihrem 6. Sieg in 6. Spiel die vorzeitige Meisterschaft in der BK 3. Auch die ebenfalls noch ungeschlagenen Herren 40 und die Knaben 14 I wahrten Ihre Aufstiegchancen, müssen am letzten Spieltag jedoch noch punkten. Die Herren 1 kamen mit einem 5:4 gegen die TF Dachau II verdient zu ihrem ersten Sieg in der BK 2, der Abstieg dürfte jedoch bereits besiegelt sein.
Herren 30 I
Überraschend schwer taten sich die Herren 30 I gegen den vermeintlich leichten Gegner aus Poing, den Aufstieg vorzeitig perfekt zu machen. Dabei sah es für die aus Spielern des TC Oberding und des TC Moosinning - Eichenried bestehenden Dreißiger zunächst nach einer einfachen Pflichtübung aus. Schnell ging man durch die Siege von Olaf Heid (6:1, 6:0), Robert Maier (6:4, 3:6, 6:0) Christian Brunner (6:0, 6:2) und Christian Huber (6:1, 6:1) deutlich in Führung. Lediglich Michael Beuschel war mit 1:6 und 0:6 machtlos. Aufgrund der bisher überragenden Punktebilanz fehlte somit nur noch ein Matchpunkt, um die Sektkorken knallen lassen zu können. Thomas Heinzel sollte mit seinen gewohnt harten Aufschlägen und seiner gefürchteten Vorhand für den endgültigen Aufstieg sorgen, musste sich in einem hart umkämpften Match und nach fast 2,5 Stunden Spielzeit denkbar knapp und etwas unglücklich mit 6:4, 6:7 und 5:7 geschlagen geben. Somit musste der letzte Punkt in den Doppeln gewonnen werden. Hier ließen Mayer und Huber jedoch keine Zweifel mehr aufkommen und fegten Ihre Gegner in knapp einer halben Stunde Spielzeit mit 6:0 und 6:0 vom Platz. Die Niederlagen in den beiden verbleibenden Doppeln zum Endstand von 5:4 taten der Aufstiegslaune jedoch keinen Abbruch. Denn selbst bei einer 0:9 Niederlage im letzten Spiel beim TSV Eintracht Karlsfeld wären die Dreißiger nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen
Herren 40
Auch die Herren 40 um Mannschaftsführer Jonny Bauhaus träumen von der Meisterschaft in der KK 1. Nach dem 8:1 Erfolg gegen den TC Marzling II kommt es am Samstag zum Aufstiegskrimi beim  direkten Konkurrenten aus Haimhausen. Den Weg dorthin ebneten die mit personellen Problemen kämpfenden Vierziger durch die Siege von Klaus Hippe (6:4, 2:6, 7:6), Jonny Bauhaus (6:3, 6:1), Manfred Karl (6:3, 6:1), Alain Ammann (6:0, 6:3) und Andre Krell (6:4, 3:6, 6:1). Lediglich der kurzfristig eingesprungene Gerald Hillgartner zog mit 4:6 und 1:6 den Kürzeren. Nachdem auch die Doppel souverän zugunsten des TCME entschieden werden konnten, steigt die Spannung vor dem alles entscheidenden Match gegen die ebenfalls noch ungeschlagenen Vierziger aus Haimhausen.      
Knaben 14 I
Große Freude bereiten dem TCME weiter auch die Knaben 14 I, denen die Meisterschaft in der BK 2 wohl nicht mehr zu nehmen sein dürfte. Durch ein ungefährdetes 6:0 beim TC Dachau 1950 stehen sie weiter ungeschlagen an der Tabellenspitze. Es musste schon mit dem Teufel zu gehen, wenn im kommenden Spiel bei sieglosen Tabellenletzten aus Poing nicht das nötige Remis geholt werden könnte, zumal es unter den Verfolgern aus Isen und Dorfen zum direkten Vergleich kommt, so dass der Aufstieg in greifbare Nähe gerückt ist.
Herren I
Einen späten Achtungserfolg konnten die Herren 1 in der BK 2 erzielen. Nach dem verdienten 5:4 gegen die TF Dachau II konnte endlich der erste Sieg in der laufenden Saison eingefahren werden. Am Abstieg in die BK 3 dürfte dies jedoch wohl nichts mehr ändern, da im Spiel gegen den Tabellen-Zweiten aus Zolling realistisch nicht mit dem erforderlichen hohen Sieg zu rechnen ist.
 

28.06.2006 (wzi)
Freud und Leid beim TCME: Knaben 14 I, Herren 30 I und Herren 40 auf Meisterschaftskurs; Abstieg der Herren I wohl besiegelt
Freud und Leid liegen beim TC Moosinning Eichenried derzeit nah beieinander. Während die Knaben 14 I, die Herren 30 I und die Herren 40 weiter auf Meisterschaftskurs liegen, müssen sich die Herren I nach der erwartet deutlichen Heimniederlage gegen den TC RW Eschenried mit dem Abstieg in die BK 3 anfreunden.
Knaben 14 I
Die Knaben 14 I des TCME konnten im Spitzenspiel der BK 2 gegen den bislang ebenfalls noch ungeschlagenen TC Isen weiter begeistern und einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg machen. In der spannenden und umkämpften Partie mussten sich zwar überraschend Ole Reinschmiedt (3:6, 6:4 und 5:7) und Florian Flötzinger (5:7, 3:6) knapp geschlagen geben, während Alexander Straßer an vier spielend die gewohnt sichere Bank war und sich klar mit 6:1 und 6:1 durchsetzen konnte. Somit war es am Kleinsten der Knaben 14 / 1, die Siegchancen weiter zu wahren. Stefan Flötzinger bewies jedoch Nervenstärke und sicherte mit seinem 7:5 und 6:1 dem TCME das Remis nach den Einzeln. Den möglichen Aufstieg vor Augen spielten die Knaben unter Coach Manuel Mayer ihre Doppelstärke gekonnt aus und machten durch 2 Zweisatzsiege den 4:2-Endstand und damit die alleinige Tabellenführung perfekt.
Herren 30 I
Die Herren 30 I behielten durch ein 9:0 gegen den VfB Forstinning weiter ihre makellose Bilanz und dürften von der Tabellenspitze der BK 3 nicht mehr zu verdrängen sein. Nach 5 Spielen, 10 Punkten und einer unglaublichen Bilanz von 42:3 Matches können sich die Dreißiger in den verbleibenden beiden Partien sogar eine Niederlage erlauben und dennoch den Aufstieg feiern.
Herren 40
Für weiter positive Überraschungen sorgen derzeit die Herren 40, die nach fünf Spieltagen ebenfalls ungeschlagen die Tabelle in der KK 1 anführen. Nach den Siegen im Nachholspiel gegen den TF Eitting (6:3) und beim TSV Rohrbach (6:3) sieht alles nach einem Aufstiegskrimi am letzten Spieltag beim ebenfalls noch ungeschlagenen SV Haimhausen aus.
Herren I
Ganz andere Probleme haben dagegen die Herren 1, die nach einigen knappen Niederlagen und der klaren 0:9-Pleite gegen den Tabellenführer aus Eschenried nur noch theoretische Chancen haben, die BK 2 zu halten.
 

30.05.2006 (wzi)
Die Knaben 14 I des TC Moosinning-Eichenried spielen weiter groß auf. Die Youngster des TCME bleiben nach ihrem klaren 5:1 Sieg gegen den TC Rot-Weiß Eschenried weiter ungeschlagen und stehen punktgleich an der Tabellenspitze des BK 2.
 

30.05.2006 (wzi)
Abstieg für TCME kaum noch zu verhindern; Ernüchterung für Herren I, Herren 30 I weiter auf Meisterkurs
Nach der klaren 1:8 Niederlage gegen den TC Erding II haben die Herren I des TCME nur noch theoretische Chancen, den Klassenerhalt in der BK 2 zu schaffen. Dem gegenüber konnten die Herren 30 I durch einen deutlichen Sieg über den bisher noch ungeschlagenen TC Lengdorf die Weichen auf Meisterschaft stellen.
Herren I
Mit großen Erwartungen waren die Herren I des TC Moosinning-Eichenried zum Abstiegskrimi nach Erding gefahren. Nach den unglücklichen Niederlagen der vergangenen Wochen hatten sich die Herren I gegen die ebenfalls noch sieglose Zweite der Erdinger einiges ausgerechnet. Die erste Ernüchterung kam jedoch bereits, als der TCME feststellen musste, dass der TCE mit Franz Widmann einen Routinier der in der Regionalliga spielenden Dreißiger zur Verstärkung im Abstiegskampf einsetzten. Florian Stowasser hatte der Erfahrung Widmanns erwartungsgemäß nur wenig entgegenzusetzen (1:6, 2:6) und Richard Lommer merkte man in seinem Spiel die fehlende Matchpraxis an (4:6, 5:7). Andreas Humplmair kämpfte den drohenden Abstieg vor Augen in seiner Partie um jeden Punkt, zog nach dem Gewinn des ersten Satzes dennoch den Kürzeren (6:4, 2:6, 0:6). Als Stefan Huf trotz eines 2:5 Rückstandes das Blatt noch wenden konnte (7:5, 6:1), keimte noch einmal Hoffnung beim TCME auf. Die Vorentscheidung fiel in der Folge in der Partie von Peter Auer gegen den aus Moosinning stammenden Thomas Ismair. Nachdem Ismair den ersten Satz mit 6:4 gewinnen konnte und in Durchgang zwei bereits mehrere Matchbälle hatte, sah er schon wie der sichere Sieger aus. Auer kam jedoch noch einmal ins Spiel zurück, konnte Satz 2 im Tie Break für sich entscheiden und in Satz 3 mit 4:2 bei eigenem Aufschlag in Führung gehen. Doch dann musste Auer der kraftraubenden Partie Tribut zollen und das Match letztlich denkbar knapp mit 5:7 abgeben. Um die letzte Chance in den Doppeln noch aufrecht zu erhalten, musste nun Manuel Mayer zumindest den 2. Punkt für den TCME holen. Trotz gutem Spiel musste jedoch auch Mayer nach dem 4:6 und 4:6 seinem Gegner zum Sieg und dem TCE II zum Gewinn der Spielpaarung gratulieren. Auch in den Doppeln konnte keine Ergebniskosmetik mehr betrieben werden. Im Wissen, dass im Abstiegskampf unter Umständen auch die Punktebilanz entscheiden könnte, bot der TCME noch einmal alles, konnte jedoch die bittere 1:8 Niederlage nicht mehr verhindern. Somit bestehen für die Herren nur noch theoretische Chancen, durch einen Sieg gegen den TF Dachau II doch noch die Klasse halten zu können.
Herren 30 I
Unter ganz anderen Voraussetzungen starteten die Herren 30 I des TCME in Spielgemeinschaft mit dem TC Oberding in ihr Heimspiel gegen den TC Lengdorf. In der Partie der beiden ungeschlagenen Teams in der BK 3 stand eine wichtige Weichenstellung in Richtung Meisterschaft an. Personell erheblich geschwächt und mit einigen Verletzungsproblemen kämpfend, hatte der TC Lengdorf jedoch keine Chance, so dass der TCME nach dem klaren 9:0 nun mit 4 Siegen alleiniger Tabellenführer der BK 3 ist.
Herren 40
Die Partie in der KK 1 der bislang ebenfalls noch ungeschlagenen Herren 40 des TCME gegen den die TF Eitting musste beim Spielstand von 3:3 nach den Einzeln witterungsbedingt abgebrochen werden.
 

23.05.2006 (wzi)
Herren I
Tennisgott kein Moosinninger; Herren I nach unglücklichen Niederlagen in Abstiegsnöten.
Die Herren I des TC Moosinning Eichenried sind nach den mehr als unglücklichen Niederlagen vom vergangenen Wochenende in arge Abstiegsnöte geraten. Sowohl im Nachholspiel beim TSV Eintracht Karlsfeld als auch im Heimspiel gegen den TSV Rohrbach zogen die Mannen um Florian Stowasser denkbar knapp den Kürzeren und stehen nun schon mit dem Rücken zur Wand.
Mit dem Ziel, eine wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt in der BK 2 schaffen zu können, machte sich die Erste des TCME am Samstag auf den Weg zum Nachholspiel bei TSV Eintracht Karlsfeld. In der an Spannung kaum zu überbietenden Partie mussten sich Florian Stowasser (1:6, 4:6) und Horst Irlbacher (4:6, 1:6) noch relativ klar geschlagen geben. In den übrigen Einzeln schenkten sich die Konkurrenten jedoch keinen Zentimeter. Stefan Huf erkämpfte sich ein 6:1, 3:6 und 6:1, und auch Olaf Heid siegte knapp mit 7:6, 7:6, so dass das Feuer der Hoffnung bei den Moosinningern noch loderte. Doch dann schien sich alles gegen den TCME verschworen zu haben. Andreas Humplmair unterlag in drei Sätzen denkbar knapp mit 7:6, 6:0 und 5:7 und auch Manuale Mayer war trotz tollem Spiel (6:1, 3:6, 6:7) ein Sieg nicht vergönnt. Aber auch in den anschließenden Doppeln schien es wie verhext. Nachdem Humplmair / Heid (6:3, 6:1) recht schnell zum 3:4 aufholen und auch die übrigen Doppel den ersten Satz jeweils für sich zu entscheiden konnten, schien sich das Blatt noch einmal zu wenden. Doch die Hoffnung des TCME erfüllte sich nicht. Stowasser / Irlbacher unterlagen mit 7:5, 2:6, 2:6 und auch Huf / Mayer mussten sich noch mit 6:4, 3:6 und 2:6 geschlagen geben. Somit war die 3:6 Niederlage mit 4 verlorenen Drei-Satzmatches perfekt.
Für große Enttäuschung war jedoch keine Zeit, denn bereits knapp 12 Stunden später empfingen die Herren im zweiten Schicksalsspiel den TSV Rohrbach. Zwar hatten Florian Stowasser (4:6, 2:6), Andreas Humplmair (2:6, 3:6) und Stefan Huf (4:6, 1:6) Ihren Gegner nur wenig entgegenzusetzen. Durch die Siege vom Routinier Richard Lommer (6:3, 6:4), Manuel Mayer (6:2, 6:2) und Robert Maier (6:4, 3:6, und 7:5), der von den Herren 30 aushalf, konnte der TCME jedoch verdient zum 3:3 ausgleichen. Somit mussten wieder die Doppel über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nachdem Stowasser / Lommer schnell mit 1:6 und 3:6 das Einser-Doppel abgegeben mussten und das Duo Mayer / Maier ihrerseits mit 6:1, und 6:1 keine Mühe mit Ihren Gegner hatten, musste das Zweier-Doppel die Entscheidung bringen. Obwohl dabei Humplmair / Huf den ersten Satz mit 3:6 abgeben mussten, kämpften sie sich noch einmal heran und konnten Satz 2 mit 6:4 für sich entscheiden. In einem wahren Tenniskrimi stand die Partie auf Messers Schneide, jedoch war auch dieses Mal das Glück nicht auf Seiten des TCME, so dass wiederum der dritte Satz mit 4:6 an den TSV Rohrbach ging und die neuerlich unglückliche 4:5 Niederlage besiegelt war.
Somit sehen sich die Herren 1 weiter sieglos am Tabellenende und können den Abstieg aus der BK 2 nur noch durch Siege gegen den TC Erding II und den TF Dachau II verhindern.
 

18.05.2006 (wzi)
Mit Freibier in den Abstiegskampf; 2 Schicksalsspiele für die Herren des TCME; Unterstützung wird mit Freibier belohnt
Auf einen heißen Tanz müssen sich die Herren I des TC Moosinnig-Eichenried am kommenden Spieltag der BK 2 einstellen. Im am Samstag stattfindenden Nachholspiel beim TSV Eintracht Karlsfeld und im sonntäglichen Heimspiel gegen den TSV Rohrbach geht es wohl bereits zu Beginn der Saison um Alles. Sollten nicht beide Spiele gewonnen werden können, dürfte das Ziel Klassenerhalt in weite Ferne rücken.
Herren I
Bereits am Samstag sind die Herren I um Florian Stowasser im Nachholspiel bei TSV Eintracht Karlsfeld ab 12 Uhr zum Siegen verdammt, um nicht im Abstiegskampf nahezu aussichtslos ins Hintertreffen zu geraten. Nach der unglücklichen 4:5 Auftaktniederlage rechnet sich die Erste gegen die ebenfalls noch sieglosen Karlsfelder jedoch recht gute Chancen aus, diese wichtige Hürde nehmen zu können.
Nur einen Tag später empfangen die Herren 1 des TCME dann im zweiten Schicksalsspiel den TSV Rohrbach, der ebenfalls zu den potentiellen Abstiegskandidaten zu zählen sein dürfte. Um nach dem Spiel vom Samstag trotz der Doppelbelastung auch noch die letzten Kräfte mobilisieren zu können, setzt die Erste auch auf die tatkräftige Unterstützung durch das Publikum. Nach dem Motto „Ungewöhnliche Aufgaben erfordern ungewöhnliche Maßnahmen“ stiftet die Mannschaft am Sonntag ab 9 Uhr auf der Tennisanlage des TCME 50 Liter Freibier für die Zuschauer, damit auch möglichst viele Fans die Herren I zum Sieg treiben. Alle Tennisbegeisterten sind hierzu herzlichst eingeladen. Und sollte das Kunststück gelingen, innerhalb von 24 Stunden den Klassenerhalt in der BK2 nahezu perfekt zu machen, wird sicher auch im Anschluss noch der ein oder andere Korken knallen.
 

17.05.2006 (wzi)
Knaben 14 I des TCME spielen groß auf

Die Knaben 14 I des TCME sind mit 2 Siegen erfolgreich in die Tennissaison 2006 gestartet. Nach dem Auftaktsieg beim TSV Eintracht Karlsfeld und dem Heimsieg gegen den TC Dorfen stehen die Jungs um Coach Manuel Mayer punkgleich an der Tabellenspitze der BK 2.
Den Grundstein für den erfolgreichen Start in die Saison legten die Knaben 14 I dabei mit einem klaren 5:1 Sieg im Auftaktspiel beim TSV Eintracht Karlsfeld. Ole Reinschmidt (6:2, 6:1), Stefan Flötzinger (6:1, 6:1) und Alexander Straßer (6:1, 7:6) machten kurzen Prozess mit Ihren Gegnern. Lediglich Florian Flötzinger musste sich in seinem Einzeln nach hartem Kampf unglücklich im Tiebreak des Dritten Satzes (4:6, 6:2, 6:7) geschlagen geben. In den Doppeln ließen Reinschmidt / St. Flötzinger (6:1, 6:3) und Straßer / Fl. Flötzinger jedoch keine Zweifel mehr aufkommen und konnten sich über einen gelungenen Einstand in die Saison freuen.
Im 2. Spiel gegen den TC Dorfen taten sich die Knaben dann zunächst recht schwer. Ole Reinschmidt (3:6, 6:2, 2:6) und Florian Flötzinger (5:7, 0:6) zogen in ihren Einzeln den Kürzeren. Stefan Flötzinger (6:4, 6:2) und Alexander Straßer (6:3, 7:5) sicherten jedoch mit Ihren Siegen zumindest das 2:2 nach den Einzeln. Dafür präsentierten sich die Knaben gewohnt souverän in den Doppeln, in denen Reinschmidt / St. Flötzinger (6:1, 6:0) und Straßer / Fl. Flötzinger (6:1, 6:2) Ihre Gegner zum verdienten 4:2 Sieg vom Platz fegten.
Knaben 14 II
Die Zweite der Knaben 14, die in der Besetzung Michael Wälischmiller, Fabian Hilse, Martin Kressirer und Sebastian Attenberger um Punkte in der KK 1 kämpfen, liegt nach dem Auftakt-Remis von 3:3 bei der SpVgg Zolling und der unglücklichen 4:2 Heimniederlage gegen den FC Mintraching, bei der sich die Knaben nach 2 Dreisatz-Niederlagen in den Doppel zumindest einen Punkt verdient hätten, im Tabellenmittelfeld.
 

16.05.2006 (wzi)
Herren 30 weiter auf Erfolgskurs

Mit einem letztlich klaren 7:2 beim SC Oberweikertshofen untermauerten die als Spielgemeinschaft zwischen dem TC Moosinning Eichenried und dem TC Oberding in der BK 3 antretenden Herren 30 I Ihre Aufstiegsambitionen. Dagegen machte den Herren I bei Ihrem Unterfangen, den Grundstock für den Nichtabstieg zu legen, das Wetter einen gehörigen Strich durch die Rechnung.
Herren 30 I
Die Erste der 30er des TCME tat sich dabei in den Einzeln überraschend schwer. Olaf Heid (5:7, 6:0) und Thomas Heinzel (6:4, 2:6, 4:6) mussten sich Ihren Gegnern geschlagen geben und auch die übrigen Partien von Robert Maier (6:7, 6:2, 6:3), Christian Brunner (6.4, 6:3), Christian Huber (6:1, 7:5) und Christian Niklaus (6:3, 4:6, 6:3) konnten erst nach hartem Kampf zugunsten des TCME entschieden werden. In den Doppeln ließen die 30er dann aber nichts mehr anbrennen und gewannen souverän alle drei Begegnungen zur Tabellenführung in der BK 3.
Herren 30 II
Das Heimspiel der Herren 30 II gegen den SV Tattenhausen musste dagegen beim Stand von 2:4 nach den Einzeln witterungsbedingt abgebrochen werden, so dass nun im Nachholtermin alle drei Doppel gewonnen werden müssen, um doch noch den ersten Sieg der noch jungen Saison einfahren zu können.
Herren I
Auch den Herren 1 war es verwehrt, in ihrem Auswärtsspiel beim TSV Eintracht Karlsfeld einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Der Dauerregen in Karlsfeld ließ einen Spielbetrieb nicht zu, so dass sich die Mannen um Florian Stowasser am nächsten Wochenende im Abstiegskampf einer Doppelbelastung in der BK 2 ausgesetzt sehen.
Herren II
Besser erwischt hatten es die Herren 2 und Herren 3, die ihre Heimspiele halbwegs trocken über die Bühne bringen konnten. Dabei setzen sich die Herren 2 mit 6:3 gegen den SC Freising durch und konnten nach der Spielabsage der Vorwoche endlich auch aktiv in die Tennissaison der KK 1 starten. Während sich Thomas Schraufstetter (5:7, 6:7) und Christian Brunner (4:6, 6:1 und 4:6) noch knapp geschlagen geben musste, konnten sich Robert Maier (2:6, 6:2, 6:2), Stefan Alschinger (6:4, 6:1), Stefan Kerscher (6:2, 6:0) und Jörg Brünnert (6:1, 6:1) meist klar durchsetzen. In den abschließenden Doppeln machten dann Maier / Brunner (6:0, 6:4) und Alschinger / Schraufstetter (5:7, 7:6, Aufgabe) den Sack zum 6:3 zu.
Herren III
Für die Herren 3 gab es die zu erwartende Niederlage gegen den stark einzuschätzenden VfB Hallbergmoos. Zum Achtungserfolg von 3:6 trugen Stefan Pösl und Johannes Humplmair in Ihren Einzeln sowie das Duo Kraus und Humplmair im Doppel bei.
Herren 40
Jubeln konnten dagegen die Herren 40, die sich klar mit 7:2 gegen den TC Moosburg durchsetzten. Nach den starken Leistungen in den Einzeln, welche alle zugunsten des TCME gestaltet werden konnten, konnte der TC Moosburg die anschließenden Doppel nur noch zur Ergebniskosmetik nutzen, so dass die 40er des TCME nun schon 2 Siege auf Ihrem Konto verbuchen können und punktgleich die Tabelle der KK1 anführen.
Herren 55
Auch die 55er des TCME hatten Grund zur Freude. Nach dem 6:3 Heimsieg gegen den TV Altomünster rangieren die Doppelaufsteiger der vergangenen 2 Jahre nun im Tabellenmittelfeld der BK1. Nachdem es nach den Einzeln noch Remis 3:3 stand, konnten die Oldies des TCME ihre Doppelstärke voll ausnutzen und alle 3 Partien zum ersten Sieg für sich entscheiden.
 

10.05.2006 (wzi)
Unglückliche Auftaktniederlage für die Herren I des TCME

Mit gemischten Gefühlen blickt der TC Moosinning Eichenried auf den 1. Spieltag der Punktspielsaison 2006 zurück. Während die Herren 30 I ihre Aufstiegsambitionen durch eine klaren Sieg untermauerten und auch die Herren 3 und Herren 40 mit Siegen überraschten, taten sich die Herren 1 und die Herren 55 erwartet schwer .
Herren I
Besonders bitter war dabei die knappe Auftaktniederlage der Herren 1 des TCME in ihrem Auswärtsspiel beim SC Eching. Durch die unglückliche 4:5 Niederlage steigt nun der Druck für die kommenden Spiele, um das Ziel, die BK 2 auch in diesem Jahr trotz der personellen Umstrukturierung zu halten, weiter erreichen zu können.
Trotz der kämpferisch starken Leistungen von Andreas Humplmair an zwei (0:6, 6:7, 6:4) und Peter Auer von TCO an sechs (3:6, 6:2 und 6:0), die sich jeweils trotz eines Satzrückstandes noch durchsetzen konnten und des klaren Sieges des groß aufspielenden Manuel Mayer, der seinen Gegner beim ungefährdeten 6:1 und 6:2 klar im Griff hatte, ging man nach der verletzungsbedingten Aufgabe der Nummer 1 Florian Stowasser und den Niederlagen von Stefan Huf (6:4, 2:6 und 1:6) und Horst Irlbacher ((3:6 und 5:7) mit einem 3:3 in die Doppel.
Dort zogen im Einser-Doppel Humplmair und Irlbacher mit 4:6 und 5:7 knapp den Kürzeren und auch Huf und Thomas Schraufstetter, der für den verletzen Stowasser nachrückte, waren mit 3:6, 0:6 im Zweier-Doppel chancenlos. Lediglich Mayer und Auer konnten sich nach hartem Kampf noch mit 6:4, 5:7 und 7:6 durchsetzen, jedoch an der bitteren 4:5 Niederlage nichts mehr ändern.
Somit dürfte es für den TCME in den beiden kommenden Spielen in Karlsfeld und gegen Rohrbach in Sachen Klassenerhalt bereits um alles gehen.
Herren II
Den Herren 2 war es dagegen leider verwehrt, aktiv in den Punktspielbetrieb der KK 1 einzugreifen, da Ihr Heimspiel durch den TC Taufkirchen wegen personeller Probleme kurzfristig abgesagt werden wurde.
Herren 3
Dafür dürften sich die Herren 3 in der KK 2 trotz eines 2:4 Rückstands nach den Einzeln noch über einen 5:4 Erfolg in der KK 1 gegen den TSV Bergkirchen freuen, an dem der erst 14-jährige Ole Reinschmidt aus der Knabenmannschaft des TCME mit seinen beiden Punktgewinnen maßgeblich beteiligt war.
Herren 30 I
Die Aufstiegsambitionen weiter fest im Visier hat die erste Mannschaft der Herren 30, die als Spielgemeinschaft mit dem TC Oberding mit einem deutlichen 9:0 gegen des TC Isen in die Saison starten konnte. Dabei überzeugten Olaf Heid (TCO), Robert Maier (TCO), Thomas Heinzel(TCO), Michael Beuschel (TCO), Christian Brunner (TCME) und Christian Huber (TCME) auf ganzer Linie und führen die Tabelle der BK 3 bereits jetzt verdient an.
Herren 30 II
Dagegen musste die 2. Herren 30 Mannschaft des TCME in der BK 3 im Heimspiel gegen den TUS Großkarolinenfeld personell geschwächt eine 2:7 Niederlage hinnehmen, sieht das gesteckte Ziel Klassenerhalt jedoch noch nicht gefährdet.
Herren 40
Die Herren 40 um Mannschaftsführer Jonny Bauhaus bezwangen in ihrem Auftaktspiel der KK 1 den SC Massenhausen knapp mit 5:4. Der Grundstein für den Erfolg wurde dabei bereits in den Einzeln gelegt, in denen sich Bauhaus, Lefeldt, Karl und Ammann durchsetzen konnten, so dass Ammann und Kerscher mit ihrem Dreisatzerfolg im Dreier-Doppel den Sieg mit ihrem 5. Punkt perfekt machten.
Herren 55
Die in den beiden vergangenen Jahren gleich 2 mal aufgestiegenen Herren 55 stellten sich in der BK 1 der erwartet schweren Aufgabe beim TSV Haar. Trotz der auf dem Papier deutlichen 2:7-Niederlage dürfen die Herren 55 weiter optimistisch das Ziel Klassenerhalt verfolgen, zumal gleich 3 Matches erst im Tie-Break des 3. Satzes verloren wurden.
 

02.05.2006 (wzi)
TCME und TCO gehen weiter gemeinsame Wege

Mit großer Spannung blickt der TC Moosinning Eichenried auf die bevorstehende Tennissaison 2006. Dank der Unterstützung und der engen Zusammenarbeit mit seinem Patenverein TC Oberding ist es dem TCME auch in diesem Jahr wieder möglich, mit 7 Mannschaften im Erwachsenenbereich und 4 Jugendmannschaften eine beachtliche Anzahl an Teams zum Punktspielbetrieb anzumelden.
Die weiter erfreulich große Zahl an jungen Nachwuchscracks bestätigt dabei den TCME in seinem eingeschlagenen Weg, den Tennisnachwuchs möglichst frühzeitig durch ein durchdachtes Trainingskonzept unter maßgeblicher Leitung des ehemaligen Tennisprofis Markus Zoecke und vereinseigener Trainer intensiv zu fördern.
Somit gilt den Juniorinnen 18 (BK 2 und KK 1) sowie den Knaben 14 (BK 2 und KK 1), die jeweils gleich mit 2 Mannschaften für den TCME aufschlagen werden, dieses Jahr selbstverständlich ein ganz besonderes Augenmerk.
Aber auch im Erwachsenenbereich zahlt sich die Fortführung der im Vorjahr begründeten Kooperation mit dem TCO weiter aus, so dass für den TCME gleich 7 Herrenmannschaften (3x Herren, 2x Herren 30, 1x Herren 40 sowie 1x Herren 55) um Spiel, Satz und Sieg kämpfen werden.
Während es insbesondere für die Aufsteiger des Vorjahres Herren 30 II (BK 3) und Herren 55 (BK 1) sowie für die personell umstrukturierten Herren I (BK 2) primär um den Klassenerhalt gehen dürfte, liebäugelt die Erste der Dreißiger schon ein wenig mit der Meisterschaft (BK 3).
Der TCME freut sich bereits jetzt auf eine tatkräftige Unterstützung seiner Teams, die Ihre Spiele sowohl auf der Anlage des TCME als auch auf der des TCO austragen werden. Die genauen Spielorte sind jeweils aktuell auf der Homepage des TCME unter www.tc-moosinning.de abrufbar.

DESIGN - Uli Kraus