Presseartikel 2005

 
24.09.2005 (wzi)
"Spiel, Satz und Sieg hieß es bei den Knaben 14 der Spielgemeinschaft TC Moosinning - Eichenried und TC Oberding. Der vielversprechende Nachwuchs der Patenvereine suchte zum Saisonabschluß im Spielmodus "jeder gegen jeden" auf einen kurzen Satz bis 4 seinen Vereinsmeister. Da nach neun absolvierten Partien gleich 3 Spieler eine Bilanz von 7:2 Siegen aufweisen konnten, musste letztlich der direkte Vergleich über die Pokalvergabe entscheiden, so daß sich Florian Flötzinger vor seinem jüngeren Bruder Stefan Flötzinger und Alexander Straßer über den Gewinn der Vereinsmeisterschaft freuen konnte.
Bei den Bambinis des TCME konnte sich Stephanie Brandl souverän mit 6 Siegen ungeschlagen gegen ihre vereinsinterne Konkurrenz behaupten und wurde verdient vor Anna-Marie Manze und Florian Mutz zur Vereinsmeisterin gekürt.


 
 

09.07.2005 (wzi)
Herren 30 des TCME schaffen Meisterstück 
Die Herren 30 des TC Moosinning Eichenried haben ihr Saisonziel erreicht. Durch einen 9:0 Kantersieg beim TC Blau-Weiß Neufahrn II haben die Mannen um Vorstand Christian Brunner im ersten Jahr der 30er die Meisterschaft in der KK 1 klar gemacht und können sich nun über den Aufstieg in die BK 3 freuen.
Dabei schien man sämtliche Aufstiegsambitionen bereits nach der unglücklichen Auftaktniederlage beim TC Karlsfeld am See am ersten Punktspieltag über Bord werfen zu müssen, wo man trotz mehrerer Matchbälle mit 4:5 den Kürzeren zog. Eine geschlossene Mannschaftsleistung und 5 klare Siege in Folge hielten die Hoffnung weiter aufrecht. Aus eigener Kraft war der Aufstieg jedoch nicht mehr zu schaffen. Umso größer war die Freude, als der FC Lengdorf sein Versprechen auf Schützenhilfe wahrmachte und durch ein 5:4 Sieg in Karlsfeld den TCME wieder auf Meisterschaftskurs brachte. Diese Chance ließen sich die 30er nicht mehr nehmen und machten durch ein 9:0 in Neufahrn den Aufstieg perfekt. Während Christian Brunner (6:1, 6:2), Werner Landstorfer (6:2, 6:1) und Christian Huber (6:2, 6:2) ihre Einzel klar gewinnen konnten, musste Wolfgang Zierz bei seinem 6:2 und 7:5 in Satz 2 einen 1:4 – Rückstand wettmachen, ehe die 4:0 – Führung feststand. Der Gewinn des Fünften und entscheidenden Punktes gestaltete sich jedoch schwieriger als erwartet. Den Aufstieg vor Augen kämpfte sich Rudolph Flötzinger durch sein Match und konnte sich noch mit 5:7, 6:3 und 6:0 durchsetzen. Vom Meisterschaftsjubel der Mannschaftskollegen angespornt, wollte auch Horst Irlbacher nicht klein beigeben und drehte sein Einzel noch zum 7:5, 0:6 und 6:3. Nach den anschließenden Doppeln, welche Irlbacher / Brunner (7:6, 6:1), Landstorfer / Zierz (6:4, 4:6, 6:4) und Gerald Sternagl / Huber (6:4, 6:4) für sich entschieden, konnten die Champagnerkorken knallen.
 















 

07.07.2005 (wzi)
Auf- und Abstiegskampf beim TCME 
Spannung pur verspricht das Tenniswochenende für den TC Moosinning Eichenried, an dem der letzte Punktspieltag über Auf- und Abstieg entscheiden muss.
Die besten Voraussetzungen, die Meisterschaft perfekt zu machen, haben dabei die Herren 55 in der BK 2, die eigentlich mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gestartet waren. Mit 2 Punkten Vorsprung führen die Oldies des TCME die Tabelle an und können nach dem Aufstieg des Vorjahres überraschend den Durchmarsch in die BK 1 schaffen. In der am Samstag um 14 Uhr stattfindenden Partie beim TC Karlsfeld am See reicht unter Umständen bereits eine knappe Niederlage, jedoch sollten sich die 55er hierauf nicht verlassen und mit einem Sieg alles klar machen.
Auch die Herren 30 fahren am Samstag ab 14 Uhr mit dem klaren Ziel zum TC Blau-Weiß Neufahrn II, im ersten Jahr der 30er den erhofften Aufstieg in die BK 3 fix zu machen. Nach der Schützenhilfe des FC Lengdorf vom vergangenen Wochenende haben es die 30er nun selbst in der Hand, durch eine Sieg  den Sack zuzumachen.
Andere Sorgen plagen dagegen die erste Herrenmannschaft des TCME. Um das anvisierte Ziel Klassenerhalt in der BK 2 zu erreichen, muss am Sonntag ab 9 Uhr auf der Tennisanlage in Moosinning gegen den bislang sieglosen Tabellenletzten aus Pfaffenhofen/Ilm II  unbedingt ein Sieg her, um nicht weiter zittern zu müssen. Es bleibt zu hoffen, dass die vermeintlich leichte Aufgabe durch die Personalprobleme nicht zum Stolperstein wird.
Nach Ihrem Aufstieg vom Vorjahr ebenfalls noch nicht ganz gesichert sind die Herren 40 in der KK 1, die jedoch in ihrem Heimspiel (Samstag, ab 14 Uhr) gegen den Tabellenletzten aus Altenerding durch eine Sieg auch die letzten Zweifel beseitigen können.
Entspannt können dagegen die Damen 30 (So ab 14 Uhr Heimspiel gegen den TC Marzling), die Herren 2 (So ab 9.00 Uhr beim TC RW Eschenried) und die Herren 3 (So ab 9 Uhr beim TC Pliening) ihre letzten Partien angehen und zufrieden den Saisonabschluss feiern.
 

04.07.2005 (wzi)
TCME - Mädchen machen Aufstieg perfekt 
Mädchen 14
Mit der Meisterschaft der Mädchen 14 in der BK 2 konnte der TC Moosinning Eichenried die ersten Früchte der Jugendarbeit ernten. Im Heimspiel gegen den bislang punktgleichen Meisterschaftskonkurrenten aus Neufinsing machten die Mädchen 14 durch ein 5:1 den Aufstieg perfekt und krönten so ihre beeindruckende Saisonleistung. Sieben Siege und lediglich 4 abgegebene Matches belegen eindrucksvoll die Überlegenheit. Im letzten Saisonspiel reichte daher bereits ein Remis, um die Tabellenführung behaupten zu können.
Zwar musste sich Miriam Höhenberger  an eins gesetzt noch ihrer stark aufspielenden Gegnerin mit 1:6 und 2:6 geschlagen geben. Christina Schreff (7:6 und 6:2) und Corinna Weil (6:4 und 6:2) ebneten durch Ihre Siege jedoch früh den Weg zur Meisterschaft. Somit fehlte nur noch ein Punkt, um den Aufstieg feiern zu können. Verena Bertsch musste im letzten Einzel hart kämpfen, ehe endlich die Aufstiegs-T-Shirts angezogen werden konnten. Nach dem Gewinn des ersten Satzes mit 6:4 und mit einer 5:2 Führung im Rücken, machten sich die zahlreichen Zuschauer bereits zum Jubeln bereit. Doch so einfach wollte der TTC Freizeitpark Neufinsing nicht klein beigeben, so dass Bertsch den 2. Durchgang noch im Tie Break mit 6:7 abgeben musste. Hiervon unbeeindruckt führte sie in Satz 3 schnell wieder mit 5:2 und konnte mit 6:3 das Match und somit die viel umjubelte Meisterschaft in der BK 2 unter Dach und Fach bringen. Auch in den anschließenden Doppeln ließen die Mädchen 14 nicht locker. Höhenberger / Schreff (7:5, 6:2) und Bertsch / Weil (6:4, 6:1) behielten ihre nahezu makellose Bilanz bei und konnten sich nun über den Aufstieg freuen.




























Knaben 14
Auch die Knaben 14 beendeten am vergangenen Wochenende Ihre Punktspielrunde.
Dabei hätte die Erste in ihrem Auswärtsspiel bei TC Isen zumindest ein Remis verdient gehabt, unterlag jedoch unglücklich mit 2:4. Florian Flötzinger zog als Nummer eins mit 2:6 und 4:6 den Kürzeren. Alexander Krause musste sich knapp mit 6:7 und 4:6 geschlagen geben. Auch Stefan Flötzinger konnte bei seiner 5:7 und 2:6 Niederlage lange gut mithalten. Lediglich Alexander Strasser setzte sich mit 6:2 und 6:3 durch. Während in der Folge Stefan Flötzinger und Strasser ihr Doppel mit 6:3 und 6:3 gewannen, konnten Florian Flötzinger und Krause sich leider nicht durchsetzen und unterlagen mit 0:6 und 3:6. Nach der 2:4 Niederlage belegt man nun Platz 6 in der BK 2.
Einen versöhnlichen Saisonabschluss in der KK 1 konnte die Zweite der Knaben 14 durch Ihr 4:2 beim TF Markt Schwaben feiern und die diesjährige Punktspielrunde auf dem 5 Tabellenplatz beenden. Dabei setzten sich Ole Reinschmiedt (6:1 und 6:1) und Michael Wälischmiller (6:2 und 6:4) klar durch. Nach den knappen Niederlagen von Florian Hilse (4:6 und 5:7) und Attenberger Sebastian (2:6 und 5:7) ging man mit einem 2:2 in die Doppel. Mit Nicolai Benker und Daimer Tobias kamen auch die übrigen Mannschaftsspieler zum Einsatz. Reinschmidt und Benker fegten dabei mit 6:0 und 6:1 Ihre Gegner vom Platz. Zwar mussten Wälischmiller und Daimer hart kämpfen, behielten jedoch auch mit 5:7, 6:4 und 6:4 die Oberhand.
 

27.06.2005 (wzi)
Herren 55
Dämpfer für Oldies des TCME. Einen unerwarteten Rückschlag in Sachen Meisterschaft mussten die bislang ungeschlagenen Herren 55 des TC Moosinning – Eichenried hinnehmen. Nach dem 3:6 beim TCE Gröbenzell führt man zwar weiter die Tabelle der BK 2 an, darf sich in den verbleibenden Spielen jedoch keinen Ausrutscher mehr erlauben. Während sich Heinz Kotzbauer (6:3, 6:7 und 7:6), Günter Dendl (6:4, 2:0Aufgabe) und Josef Leider (6:2, 6:3) behaupten konnten, mussten Alfons Kreuzer (2:6, 0:6), Manfred Stolz (2:6, 3:6) und Günther Krawinkll (0:6, 2:6) relativ klare Niederlagen hinnehmen. In den anschließenden Doppeln konnte die sonst bekannte Stärke nicht ausgespielt werden, so dass Kotzbauer / Kreuzer (4:6, 3:6), Leiderer / Stolz (7:5, 4:6, 6:7) und Dendl / Krawinkel (2:6, 3:6) jeweils den Kürzeren zogen und somit die erste Saisonniederlage perfekt war.
Herren I
Mehr als ein Achtungserfolg war für die Herren I im Auswärtsspiel beim TC Dachau nicht zu holen. Der TCME unterlag erwartungsgemäß gegen den ungeschlagenen Tabellenführer der BK 2 mit 3:6 und muss nun versuchen, in den zwei verbleibenden Spielen die für den anvisierten Klassenerhalt erforderlichen Punkte zu erspielen.
Herren II
Die Herren II des TCME mussten aufgrund der auf dem angrenzenden Stadiongelände stattfindenden Feierlichkeiten zur Primiz ihr Heimspiel in der KK 1 kurzfristig auf die Tennisanlage des TC Oberding verlegen und konnten einen ungefährdeten 7:2 – Erfolg gegen den TC Neufahrn II einfahren. Durch die klaren Siege von Peter Auer (6:3, 6:1), Christian Schraufstetter (6:2, 6:1), Thomas Heinzel (6:1, 6:3), den aus der Herren 40 - Mannschaft eingesprungenen Jonny Bauhaus (6:0, 6:1) und Stefan Alschinger (6:1, 6:2), war die Partie nach den Einzeln bereits entschieden. Lediglich der aus der Dritten aufgerückte Michael Weber musst sich seinem Gegner geschlagen geben (1:6, 1:6). In den Doppeln bestätigten Auer / Heinzel (6:2, 6:3) und Bauhaus / Alschinger (6:1, 6:1) ihre starken Leistungen, während Schraufstetter / Weber (1:6, 4:6) Ihren Gegner unterlegen waren. 
Herren III
Überraschend klar zogen die Herren III des TCME im Spitzenspiel der KK 2 gegen den TC Erding III mit 0:9 den Kürzen. Jörg Brünnert (6:2, 4:6, 0:4 Aufgabe), Gerald Sternagl (7:6, 3:6, 4:6), Ulrich Kraus (3:6, 2:6), Johannes Humplmair (1:6, 3:6), Steven Sünderhauf (4:6, 1:6) und Frank Stemmler (0:6, 3:6) mussten jeweils Ihre Matches abgeben, so dass man bereits nach den Einzeln den Erdingern zum verdienten Aufstieg gratulieren durfte. Auch in den nach der Aufgabe von Brünnert verbleibenden Doppeln konnten Kraus / Humplmair (4:6, 3:6) und Sünderhauf / Stemmler (2:6, 2:6) nichts mehr zur Ergebniskosmetik beitragen.
Herren 30
Eine feine Mannschaftsleistung zeigten dagegen die Herren 30 in der KK 1 beim Meisterschaftskonkurrenten FC Lengdorf. Trotz des verletzungsbedingten Ausfalles der Nummer 1, Horst Irlbacher, und der großen Hitze wahrte man durch das 6:3 weiter die Aufstiegschance. Insbesondere der 1. Vorstand des TCME, Christian Brunner, überzeugte durch eine kämpferisch hervorragende Leistung und konnte nach einem 0:6 Rückstand die Partie noch drehen und mit 6:2 und 7:5 das Match für sich entscheiden. Werner Landstorfer auf Position zwei gesetzt zeigte bei seinem 6:1 und 6:1 eine gewohnt souveräne Leistung, während sich Christian Huber bei seiner Hitzeschlacht knapp mit 6:3, 4:6 und 4:6 geschlagen geben musste. Rudolf Flötzinger fand nicht ganz zu seinem Spiel und zog mit 2:6 und 2:6 den Kürzeren. Durch die Siege von Wolfgang Zierz (6:2 und 7:5) und Gerald Sternagl (6:4 und 6:0) ging man somit mit einem 4:2 in die Doppel. Dabei ging die Taktik voll auf. Huber / Flötzinger unterlagen zwar mit 3:6 und 1:6, jedoch konnten Brunner / Sternagl (6:2, 3:6 und 6:1) und Landstorfer / Zierz (7:6 und 6:4) den 6:3 Erfolg sichern. Nun hoffen die Dreißiger, dass der FC Lengdorf im Spiel gegen den Tabellenführer Karlsfeld für den TCME Schützenhilfe leistet.


Herren 40
Einen wenig erfreulichen Nachmittag verlebten die Herren 40 im Auswärtsspiel beim SV Albaching. Trotz vorheriger Anmeldung beim Mannschaftsführer ließ die Gastmannschaft den aufgrund seiner Tätigkeit als Sanitäter etwas verspätet eintreffenden Klaus Hippe nicht antreten, so dass nach den Einzeln von  Jonny Bauhaus (5:7, 1:6), Alain Ammann (6:7, 5:7), Josef Mayer (4:6, 2:6), Gerald Hillgartner (6:1, 3:6, 6:4) und Manfred Karl (6:2, 6:2) ein 2:4 Rückstand zu Buche stand. Zwar konnten sich Hillgartner / Karl (2:6, 6:2 und 6:1) und Hippe / Mayer (2:6, 6:4 und 6:4) in ihren Doppeln jeweils nach Verlust des 1. Satzes noch einmal ins Spiel zurückkämpfen und gewinnen, Bauhaus / Ammann waren jedoch bei Ihrem 1:6, 1:6 chancenlos, so dass die unglückliche 4:5 Niederlage in der KK 1 hingenommen werden musste.
 

20.06.2005 (wzi)
Herren I
Herren I kassieren bittere Niederlage im Abstiegskampf. Einen herben Rückschlag in Sachen Klassenerhalt mussten die Herren 1 des TC Moosinning – Eichenried am vergangenen Sonntag im Heimspiel gegen den TSV Karlsfeld hinnehmen. Durch die bittere 4:5 - Niederlage gegen den Tabellennachbarn finden sich die Mannen um Joe Klötzner nun wieder im Abstiegskampf der BK 2 wieder. Dabei schien es zunächst, als könnte man bereits nach dem Wochenende jedwede Abstiegsgefahr bannen und entspannt den restlichen Spielen entgegensehen. Obwohl sich Joachim Klötzner (6:2, 3:6, 1:6) und Stefan Huf (2:6, 3:6) noch ihren stark aufspielenden Gegnern geschlagen geben mussten, konnte man nach den Siegen von Florian Stowasser (6:1, 6:4), Richard Lommer (7:6, 4:6, 3:3 Aufgabe), Andreas Humplmair (6:1, 6:0) und insbesondere Manuel Mayer (6:3, 0:6, 6:3), der bei seinem Drei-Satz-Match endlich einmal das Glück des Tüchtigen hatte, mit einer scheinbar beruhigenden 4:2 – Führung in die anschließenden Doppel gehen. Dabei zogen Mayer /Stowasser im Einserdoppel relativ klar (1:6, 4:6) den Kürzeren. Nachdem in der Folge auch die sonst sichere Bank Huf / Lommer überraschend und trotz einer kämpferisch starken Leistung ihren extra für das Doppel angereisten Gegnern unterlagen (4:6, 6:2, 3:6), musste die Entscheidung im 3. Doppel das Tages fallen. Nach dem Verlust des 1. Satzes (4:6) kämpften sich Klötzner /Humplmair mit einem 6:4 in Durchgang 2 zurück ins Match und konnten zunächst auch den dritten Satz ausgeglichen gestalten, lagen schließlich jedoch nach einem Break mit 3:5 zurück. Als man sich beim Stande von 4:5 noch einmal drei Breakbälle in Folge erspielen konnte, schien sich das Blatt noch einmal zu wenden. Platzierte Aufschläge und sicheres Volleyspiel des TSV Karsfeld machten die Hoffnung der Zuschauer jedoch schnell zunichte, so dass nach Abgabe von Satz drei mit 4:6 der 4:5 Endstand besiegelt wurde.
Herren 55
Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen dagegen die Herren 55 des TCME. Durch Ihren 7:2 – Sieg beim TC Scheyern verteidigten die Oldies des TCME Ihre Stellung als ungeschlagener Tabellenführer und visieren die Meisterschaft in der BK 2 fest an.
Herren II
Zu einem handfesten Eklat kam es hingegen im Auswärtsspiel der Herren II beim TC Taufkirchen I. Nachdem die Gastgeber zunächst bereits 6 Spieler in den Spielbericht eingetragen hatten, waren um 9.00 Uhr regelwidrigerweise lediglich 5 Spieler des TCT spielbereit, da deren Nummer 2 nicht anwesend war, ohne dass dies durch den TCT im Vorfeld angezeigt worden wäre. Es entbrannten hitzige Diskussionen über die Wertung des klaren Regelverstoßes. Den kulanten Kompromissvorschlag des TCME, die Partie durch Streichen der Nummer 2, welche gegen Viertel nach neun eintraf, durchzuführen, lehnte der TCT kategorisch ab und verweigerte letztlich vollends die Durchführung des Spieltages, so dass der TCME unverrichteter Dinge die Heimreise antreten musste.
Herren III
Gleich 2 Spiele absolvierten die Herren III am vergangenen Wochenende in der KK 1 und mausern sich durch Ihr 8:1 im Nachholspiel gegen den personell dezimierten TC Taufkirchen II und das 6:3 im Heimspiel gegen die SG Reichenkirchen langsam aber sicher zu einem ernsthaften Aufstiegsaspiranten.
Herren 30
Auch die Herren 30 wahrten in der KK 1 mit einem klaren 9:0 gegen den nur mit vier Spielern angetretenen TC Neukeferloh ihre Aufstiegschancen, müssen hierfür aber weiter auf eine Ausrutscher der Konkurrenz hoffen.
Herren 40
Die Herren 40 setzten sich durch ein 7:2 beim TSV Grünbach im Mittelfeld der Tabelle der KK 1 fest und dürften das Minimalziel Klassenerhalt somit in der Tasche zu haben.
Damen 30
Auch die Damen 30 konnten als höchstklassigste Mannschaft des TCME in der BK 1 in ihrem Auswärtsspiel beim TSV Karlsfeld punkten und sich bei ihrem 3:3 über einen weiteren Punktgewinn freuen.
 

13.06.2005 (wzi)
Herren 55
Herren 55 des TCME marschieren weiter. Die Erfolgsgeschichte der Herren 55 des TCME fand auch am vergangenen Samstag seine Fortsetzung. Die Aufsteiger in die BK 2 führen nach ihrem 6:3 Sieg nun unangefochten die Tabelle an. Dabei empfing man mit dem TSV Inderdorf den bislang ebenfalls ungeschlagenen Konkurrenten zum erwartet schweren Heimspiel des 3. Spieltages. Während Heinz Kotzbauer (6:7, 1:6) und Alfred Lenz (3:6, 4:6) in ihren Einzeln noch den Kürzeren ziehen mussten, konnten sich Alfons Kreuzer (7:5, 7:5) und  Günter Dendl (6:1, 6:3) in 2 Sätzen durchsetzen. Die verbleibenden Matches entwickelten sich wieder einmal zu wahren Krimis und konnten jeweils im Tie-Break des 3. Satzes zugunsten des TCME entschieden werden. Dabei ebneten Josef Leiderer (5:7, 7:6, und 7:6) und Manfred Stolz (6:4, 5:7 und 7:6) in Ihren bis zum letzten Punkt spannenden Matches den Weg zum Gesamtsieg.
Mit einer 4:2 Führung im Gepäck ging man in die anschließenden Doppeln. Die Tabellenführung fest ins Visier genommen krönten Stolz / Leiderer Ihre fantastischen Einzelleistungen durch ein 7:5 und 6:3. Nach der knappen Niederlage von Kotzbauer / Kreuzer (5:7, 7:5 und 6:7) steuerten Dendl / Lenz mit ihrem 6:2 und 6:3 einen weiteren Punkt zum 6:3 Endstand und damit zur alleinigen Tabellenführung bei. Somit dürfte nun am vorletzten Spieltag gegen den TSV Dachau die Entscheidung über einen neuerlichen Aufstieg fallen.
Herren I
Eine unglückliche, wenn auch erwartete Niederlage mussten die Herren I im Auswärtsspiel beim ungeschlagenen SV Heimstetten II hinnehmen. Bereits nach den Einzeln war lag man mit 2:4 fast aussichtslos zurück. Lediglich Stefan Huf (1:6, 6:3 und 6:2) und Andreas Humplmair (6:0 und 6:2) waren wieder einmal eine sichere Bank. Dem gegenüber mussten Florian Stowasser (3:6, 2:6), Richard Lommer (4:6, 6:4, 2:6) und Manuel Mayer (1:6, 1:6) ihren Gegner zu Sieg gratulieren. Besonders bitter war dabei erneut die Niederlage von Joachim Klötzner, der nach hervorragendem Spiel durch eine Handverletzung gehandicapt schließlich beim Stand von 4:6 und 0:3 aufgeben musste. Die kleine Hoffnung, den 2:4 Rückstand in den Doppeln noch wettmachen zu können, zerschlug sich jedoch sehr schnell. Bei ihrem 2:6 und 0:6 hatten Huf /Stowasser Ihren Gegner nur wenig entgegenzusetzen. Auch Humplmair / Lommer mussten, wenn auch knapp, mit 4:6, 5:7 geschlagen geben. Lediglich Klötzner / Mayer konnten neuerlich im Einserdoppel in 2 Sätzen mit 6:3 und 6:4 durchsetzen, so dass die Niederlage mit 3:6 besiegelt wurde. Um den anvisierten Klassenerhalt perfekt zu machen, müssen nun die Heimspiele gegen den TSV Karlsfeld und den TC Pfaffenhofen gewonnen werden.
 

08.05.2005 (wzi)
Mädchen 14
Die Mädchen 14 des TCME untermauern Ihre Aufstiegsambitionen. Bereits 2 Punktspielrunden hat die Jugend des TCME in der noch jungen Tennissaison 2005 hinter sich. Dabei überzeugte vor allem die Mädchenmannschaft des TCME mit zwei klaren 6:0 – Siegen, die nun mit nur einem verlorenen Satz an der Tabellenspitze der BK 2 steht. Im Auftaktspiel beim TC Dorfen konnten Miriam Höhenberger (7:5, 6:2), Christina Schreff (6:4, 6:1), Verena Bertsch (6:2, 6:2) und Corinna Weil (6:0, 6:0) bereits nach den Einzeln die Weichen auf Sieg stellen und komplettierten den klaren 6:0 - Erfolg mit feinen Leistungen in den Doppeln. Während Bertsch und Weil bei Ihrem 6:3 und 6:0 noch 3 Spiele abgeben mussten, verteilten Höhenberger und Schreff die berühmte Brille.
Auch im Auswärtsspiel gegen den SC Moosen, der ebenfalls einen 6:0 - Auftaktsieg vorzuweisen hatte, ließen die Mädchen 14 des TCME von Anfang an nichts anbrennen. Dabei war insbesondere die starke Leistung von Christina Schreff bemerkenswert, die sich in Ihrer packenden Partie mit 4:6, 7:6 und 6:1 gegen die laufstarke Isabella Huber durchsetzen konnte. Miriam Höhenberger (6:0, 6:3), Verena Bertsch (6:2, 7:5) und Corinna Weil (6:2, 6:3) machten mit Ihren Siegen bereits frühzeitig den Sack zu. Und auch in den anschließenden Doppeln gab man sich keine Blöße, so dass sich die Mädchen über ein neuerliches 6:0 und damit über die Tabellenführung in ihrer Klasse freuen konnten.





























Knaben I
Mit zwei knappen Niederlagen starteten hingegen die Knaben I des TCME in die BK2. Sowohl im Heimspiel gegen den SV Hörlkofen als auch bei den Knaben 14 des TC Dorfen zog man mit 2:4 den Kürzeren. Dabei wäre vor allem gegen den TC Dorfen aufgrund zweier Dreisatzniederlagen zumindest ein Remis verdient gewesen.
Knaben II
Besser machten es die Knaben II in der KK1, die durch ein 3:3 gegen den TC Rot-Weiß Poing einen Punkt holen konnten, sich jedoch im Spiel beim TC Pliening ebenfalls unglücklich mit 2:4
geschlagen geben mussten.
 

21.01.2005 (wzi)
TCME startet mit verstärkter Mannschaft in die neue Saison 
31. Jahreshauptversammlung mit vorgezogenen Neuwahlen der Vorstandschaft

Zufrieden konnte Christian Brunner als 1. Vorstand des TC Moosinning – Eichenried im Rahmen der 31. Jahreshauptversammlung auf das abgelaufene Tennisjahr zurückblicken. Besonders erfreulich war dabei, dass der TCME entgegen dem allgemeinen Trend seit Jahren auf eine stabil hohe Anzahl von derzeit ca. 300 Mitgliedern bauen kann.
Den Beginn der Generalversammlung nutzten die ehemaligen Tennisprofis Markus Zoecke und Robert Schuhmann zunächst, den anwesenden Mitgliedern die geplante enge Zusammenarbeit insbesondere im Bereich Jugendarbeit vorzustellen sowie die neuen Vereinstrikots vorzuführen, mit welchen sich der TCME in der neuen Saison präsentieren wird.
Der anschließende Jahresrückblick belegte das abwechslungsreiche und vielseitige Rahmenprogramm, das der TCME seinen Mitgliedern im vergangenen Jahr anbieten konnte:  Schleiferlturnier, Tennisjugendcamp, Feriencamp in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Moosinning, Vereinsmeisterschaften, Skigymnastik und Nordic Walking fanden neben dem regulärem Punkt- und Trainingsbetrieb großen Anklang. Das absolute Saisonhighlight bildeten jedoch die 4-tägigen Feierlichkeiten zum 30 - jährigen Gründungsjubiläum des TCME, welche nur Dank der bemerkenswerten Unterstützung der unzähligen freiwilligen Helfer gelingen konnten.
Aus sportlicher Sicht stellte das Jubiläumsjahr des TCME das bislang erfolgreichste der Vereinsgeschichte dar. Mit den Herren 40 (von KK 2 in KK 1) und Herren 55 (von BK 3 in BK 2) konnte gleich 2 Mannschaften zum Aufstieg gratuliert werden. Darüber hinaus gelang es allen gemeldeten Mannschaften, die Klasse zu halten, was insbesondere bei den Herren 1 nach Ihrem Aufstieg in die BK 2 und dem erheblichen Verletzungspech bemerkenswert war. Besondere Erwähnung verdienten auch die Damen 30, die mit der BK 1 neuerlich die höchstklassigste Mannschaft des TCME stellten.
Um auch in Zukunft den sich stellenden Herausforderungen bestmöglichst gewachsen zu sein und nachdem einige Vorstandsmitglieder aus beruflichen oder persönlichen Gründen vorzeitig ihre Ämter zur Verfügung stellten, hatten sich die Verantwortlichen des TCME im Interesse des Vereins dazu entschlossen, vorgezogene Neuwahlen des Gesamtvorstandes durchzuführen. Das Team  verstärken werden nun Werner Landstorfer als Sportwart, Wolfgang Zierz als Pressewart, Sabrina Brunner als Schriftführerin, Andreas Humplmair als Breitensportwart sowie Gerald Sternagl und Peter Fendt als Beisitzer. So gerüstet ist der TCME für die Herausforderungen der kommenden Saison bestens gewappnet.


 

 

17.01.2005 (wzi)
TCME und TCO bilden starkes Doppel in Sachen Jugendförderung
Markus Zoecke und Robert Schuhmann trainieren gemeinsamen Tennisnachwuchs

Der TC Moosinning – Eichenried und der TC Oberding gehen zukünftig in Sachen Jugendarbeit gemeinsame Wege. Zur optimalen Förderung der Tennisjugend haben sich die zwei Patenvereine zusammengeschlossen, um als Spielgemeinschaft die sportliche Entwicklung des Tennisnachwuchses bestmöglichst zu unterstützen.
Den Kern der Jugendförderung bildet dabei ein in 12 Einheiten unterteiltes Trainingsprogramm. Mit Markus Zoecke und Robert Schuhmann konnten hierfür zwei Ausnahmespieler und ehemalige Tennisprofis gewonnen werden, die in Zusammenarbeit mit hiesigen Spielern den Nachwuchs beider Vereine trainieren werden. Markus Zoecke, der bereits im Davis-Cup-Team an der Seite von Boris Becker stand und 1992 das ATP-Turnier von Sun City gewinnen konnte, sowie Robert Schuhmann, der schon als Chef-Trainer im Tennis-College von Klaus Hofsäss tätig war, werden dabei ihr außergewöhnliches Können und ihre ernorme Erfahrung an ihre neuen Schützlinge weitergeben.
Zum Auftakt der langjährig geplanten Zusammenarbeit trafen sich am vergangenen Sonntag ca. 30 Kinder und Jugendliche  beider Vereine in der Erdinger Gerlspeckhalle, um erste Kontakte zu knüpfen und sich kennen zu lernen. Dabei durften die Kinder und Jugendlichen auf vier Plätzen ihr Können unter Beweis stellen, so dass sich Zoecke und Schuhmann bereits einen ersten Eindruck vom Potenzial der Kinder machen konnten.


























Für die kommende Spielsaison werden der TCME und der TCO darüber hinaus in der glücklichen Lage sein, voraussichtlich in allen Altersklassen Kinder- und Jugendmannschaften zu melden, um so bereits den Jüngsten die Möglichkeit zu bieten, am Punktspielbetrieb teilzunehmen und diese möglichst frühzeitig an die Vereine zu binden.

DESIGN - Uli Kraus